Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 7. Oktober 2013, 09:46

Ist eine Gebühr für die Änderung des Einzugskontos zulässig?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage: Meine Bank will für die Änderung des Einzugskontos für den Darlehenseinzug eine Gebühr von 20 Euro haben.

Jetzt habe ich derzeit drei Kredite, sprich die wollen 60 Euro von mir haben. Ist das normal? Dürfen die das überhaupt?

Vielen Dank!


bauernhof kinderspielzeug

Designer Möbel

Massivholz Sofas

Hochbetten

Blitec.de

Jürgen

unregistriert

2

Montag, 7. Oktober 2013, 11:26

Mit Abschluss von Wohnungsbaufinanzierungen aktzeptiert man auch die AGB
der Banken. Und dort oder in der Gebührentabelle sollten diese Kosten aufgelistet sein. Wenn dem so ist, dann ist das "leider" rechtens.